Freitag, 16. Februar 2018

Willkommen ! Welcome ! Bienvenue ! Bienvenido !


ALLE RELIGIONEN BEDÜRFEN EINANDER,
NICHT NUR IN IHREN GEMEINSAMKEITEN,
SONDERN GERADE AUCH IN IHREN UNTERSCHIEDEN, DURCH DIE SIE EINANDER ERGÄNZEN. 
WIR SOLLEN IN DER EIGENEN RELIGION DAHEIM UND IN DER ANDEREN GÄSTE SEIN, 
GÄSTE, NICHT FREMDE.
Paul Schwarzenau

Interreligiöse Arbeitsstelle (INTR°A)
Institute of Interreligious Studies
                                                       
Information - Dokumentation - Kooperation

Aktuelles:
NACHRICHTEN und
NACHDENKENSWERTES:




INTR°A-Projektpreisverleihung 2017
an das Projekt zur Förderung interreligiöser Kompetenz


Bericht aus der Interreligiösen Arbeitsstelle (INTR°A) ---- seit September 2017

2017

24.09.   INTR°A-Projektpreis-Verleihung in Köln an das Interreligiöse Friedensnetzwerk Bonn und Region (IFN) für das Projekt "Förderung interreligiöser Kompetenz“ und Verleihung des Preises Engel-der-Kulturen sowie INTR°A-Mitgliederversammlung

27.09.  Vortrag und Diskussion:
Prof. Dr. Wolfgang Reinbold über Luther und den Islam
(Gemeindehaus Maria Königin, Lüdenscheid)


03.10.   Versendung des Protokolls der INTR°A-MV vom 24.09.2017

05.10     West-östlicher Divan Iserlohn, Baustelle Kulturbrücke 140:
                                    Unterwegs zum Leben


09.10.    Der Islam: Grundsätzliches und Aktuelles. Vortrag mit Diskussion bei den Grünen Damen des Krankenhauses Bethanien in Iserlohn
                    
                    11.10.   Pastoralkolleg Villigst: Gott ohne Grenzen. Impuslreferat und Diskussion zum religiösen Pluralismus und zur Gleichwertigkeit der Religionen.

                    11.10.  Beginn meines Seminars "Der Orient in Europa - Konsequenzen für die Schule an der TU Dortmund

                    12./13.10.  Frankfurter Buchmesse: Gespräche mit Verlagen

24.10.   Teilnahme an der TU-Vorlesung "Orient und Okzident: Kreuzzüge"
St. Reinoldi-Kirche Dortmund


16.11.  Vortrag und Diskussion: "Der Islam - eine Religion des Friedens?!
Kaufmannsvereinigung Iserlohn in Letmathe


 20.11.  Besuch der Ibn-Rushd-Goethe-Moschee in Berlin-Moabit

 23.11.  Vortrag und Diskussion: Bonhoeffer, die Ökumene,
             Ethik und Widerstand


 30.11.   West-östlicher Divan Iserlohn
              Baustelle Kulturbrücke 141: Quellen des Friedens

                                       
12.12. Versendung der INTR°A-Nachrichten, Winter 2017
                                
2018
                   
17.01.  "Der Engel der Kulturen" zu Besuch
im Institut für Ev. Theologie der TU Dortmund


23.01.   Islam und Aufklärung – Geschichte und Gegenwart 
               --- Vortrag: Hat ein aufgeklärter Islam eine Chance? ---
Kath. Forum Bochum, 23.01.2018  (Dialog der der Religionen)

https://religiositaet.blogspot.de/2018/01/islam-und-aufklarung-geschichte-und.html


26.01.   Teilnahme an der Gedenktagung des Philosophischer Seminars
der Universität zu Köln zu Ehren von Prof. Dr. Claudia Bickmann.
Thema: Dimensionen der Freiheit
(Veranstalter: Gesellschaft für Interkulturelle Philosophie, GIP)


10.02.         Veröffentlichung im Internet:
Zur Geschichte der Interreligiösen Arbeitsstelle (INTR°A)


15.02.         Vortrag und Diskussion: Mohammed und seine Zeit
(Kath. Erwachsenenbildung
und Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusasmenarbeit Lüdenscheid)

                    Die INTR°A-Webseite wird seit Juni 2014  als Blog geführt: Aufrufe bisher über 106.500, monatliche Aufrufe derzeit über 5000:
https://web-intra.blogspot.de
Die Domain ist jedoch weiterhin gültig: www.interrel.de

Versendung von INTR°A-Nachrichten (Newsletter) 
seit Oktober 2017

Newsletter 2017 + Rundmails:
 05.01./05.02./09.04./13.04./02.07./
 04.08./05.08./20.08./07.09./11.09./22.09.
 03.10.2017

Dienstag, 13. Februar 2018

Zur Geschichte der Interreligiösen Arbeitsstelle (INTR°A) --- aktualisiert ---

INTR°A-Signet (Entwurf: Karin Kirste)
Die Anfänge
In den 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts erweiterten sich im südwestfälischen Raum die interreligiösen Kontakte, die von verschiedenen Gruppierungen, Kirchengemeinden und besonders von der Ev. Akademie Iserlohn, von der Universität Dortmund und der kirchlichen Lehrerfortbildung gepflegt wurden. So kam zuerst zum christlich-jüdischen Dialog der Islam hinzu. Dann wurde deutlich, dass der Dialog der drei monotheistischen Religionen („Trialog“) eigentlich nur ein Sonderfall des interreligiösen Dialogs ist. 
Darum taten sich verstärkt Interessierte aus Theologie, Religionswissenschaft, Pädagogik und Ökonomie zusammen, um intensiver zu reflektieren, warum, weshalb und wie Menschen unterschiedlichen Glaubens eine gemeinsame Ebene finden können und welche die kulturellen, philosophischen und theologischen Grundlagen und Bedingungen sind.
Die entscheidenden Anstöße kamen von Professor Dr. Paul Schwarzenau (Universität Dortmund), Prof. Dr. Udo Tworuschka (Universität zu Köln, später Universität Jena) und Pfarrer Dr. Reinhard Kirste (Schulreferent in Iserlohn).  
Eingang zur Arbeitsstelle
"ENGEL DER KULTUREN"
Als Rahmen dieser Initiative wurde im Februar 1989 eine Arbeitsgruppe eingerichtet, die sich im September 1990 als Interreligiöse Arbeitsstelle (INTR°A) in Iserlohn konstituierte und sich bald darauf als e.V. eintragen ließ.
INTR°A-Adresse: Am Hardtkopf 17, 58769 Nachrodt-Wiblingwerde


                 Leitlinien
Als Intentionen wurden herausgestellt, dass insgesamt der Gedanke von Toleranz und Versöhnung umfassend gefördert werden soll. Angesichts der Tatsache, dass unsere Welt durch mannigfaltige tödliche Bedrohungen herausgefordert wird, ist die Begegnung von Menschen verschiedener religiöser Traditionen ein „Muss“, gerade um Zukunft
verantwortlich ein Stück weit mitzugestalten.                

Als Motto gilt dabei das Wort eines der Mitbegründer von INTR°A,
des im November 2006 verstorbenen Dortmunder Theologen und Religionswissenschaftlers Paul Schwarzenau:
 

„Alle Religionen bedürfen einander, nicht nur in ihren Gemeinsamkeiten, sondern gerade auch in ihren Unterschieden, durch die sie einander ergänzen. Wir sollen in der eigenen Religion daheim und in der anderen Gäste sein, Gäste, nicht Fremde“.
 

Bei INTR°A wird also der Komplementaritätsgedanke wichtig, der sich sowohl in der wissenschaftlichen Arbeit wie in den praktischen Begegnungen und der Unterstützung interreligiöser Projekte ausdrückt: Gegenseitiges Verständnis und harmonisches Zusammenleben können nur auf einer Basis realisiert werden, in der der „Andere" als sinnvoll und notwendig für die eigene Identität und Authentizität angesehen wird.
INTR°A hat für das interreligiöse Gesamtkonzept mehrfach überarbeitete Leitlinien entwickelt, die für die Arbeit wesentlich sind. Sie zeigen große Nähe zu religionspluralistischen Theologien.

1.  Dialog kann nur sinnvoll zwischen gleichwertigen Partnerinnen
    und Partnern geschehen.

2.  Absolutheitsansprüche einzelner Religionen (wie auch des Christentums) dürfen sich nur auf die Verbindlichkeit des eigenen Glaubens beziehen. Das erlaubt kein noch so verdecktes inklusives Denken, das die anderen religiösen Traditionen in irgendeiner Form als minder-wertig einstuft. Es erlaubt aber auch kein inklusives Vereinnahmen („anonyme“ Christen, Buddhisten, Muslime usw.).

3.  Das Missionsverständnis (besonders des christlichen Glaubens) ist im 
Sinne eines persönlichen Zeugnisses und Engagements zu interpretieren, ohne dabei die anderen zur eigenen Glaubensweise bekehren zu wollen.


4.  Die verschiedenen Religionen drücken nicht endgültige Wahrheit aus.
Sie sind sprachliche, rituelle und spirituelle Annäherungen an das Transzendente. Ihre Aussagen sind vorläufig und bleiben revisionsbedürftig.

5.  Religionen sind eingebunden in vielfältige Kulturen und differierende Denkweisen. Sie sind darum als unterschiedliche Wege zum Heil zu verstehen.

6.  In einer globalisierten Welt kann keine Religion mehr für sich leben, sondern nur in Beziehung mit anderen. Interreligiöse Begegnung ist darum Herausforderung und Bereicherung zugleich, m.a.W. die anderen religiösen Anschauungen sind notwendig im Sinne der Komplementarität als des ergänzenden Verstehens durch den Anderen.
 

Die Mitglieder von INTR°A stammen aus Europa, den USA und aus Asien
(87 Mitglieder, Stand: 31.12.2017). Die meisten kommen aus Deutschland, den Niederlanden und Großbritannien, einige jedoch auch aus Indien und den USA. Sie treffen sich zu thematisch orientierter Arbeit (auf Konferenzen und Tagungen) und zu praktischen Begegnungen mit anderen Religionen, wobei eine Reihe von Kontakten mit islamischen, hinduistischen und buddhistischen Gruppierungen und Einzelpersonen, sowie Vertretern der Baha'i-Religion bestehen. Darüber hinaus wird der Kontakt zu Einrichtungen besonders gepflegt, die den Gedanken der Multikulturalität und Interreligiosität modellhaft umsetzen.


Auch bekannte Wissenschaftler/innen sind bzw. waren Mitglieder.
Zu den verstorbenen Persönlichkeiten zählten u.a.:

  •      Prof. Dr. Herlinde PISSAREK-HUDELIST, Innsbruck (05.06.1932 – 20.06.1994),
         Letzte Assistentin von Karl Rahner 
  •     Prof. Dr. Abdoldjavad FALATURI, Köln / Hamburg (19.01.1926 – 30.12.1996)
  •      Prof. Dr. Dr. Annemarie SCHIMMEL, Bonn (07.04.1923 – 26.01.03)
  •      Prof. Dr. Paul Schwarzenau, Dortmund (19.09.1923 - 06.11.2006)              
  •      Prof. Dr. Míkel de EPALZA, Alicante, Spanien (18.02.1938 – 06.12.2008)
  •      Prof. Dr. Herbert Schultze, Hamburg (1928 - 06.06.2006)
  •     Prof. Hasan ASKARI, Pudsey, West Yorkshire [UK] (1932-2008)
  •     Prof. Dr. mult. John Hick, Birmingham [UK] (20.01.1922 – 09.02.2012) 
  •      Prof. Dr. Dr. Ulrich SCHOEN, Hannover  (03.10.1926 - 12.08.2016)
  •      Rabbiner Lionel BLUE, London  (06.02.1930 - 19.12.2016)  






Die religionswissenschaftliche und religionspädagogische Arbeit
Die Arbeitsstelle wird von einer Reihe  interreligiös engagierter Persönlichkeiten kompetent beraten, zumal diese verschiedenen religiösen Traditionen angehören.
Forschungsmöglichkeiten, Projekte interreligiösen Lernens und vertiefte Informationen sollen nicht nur durch praktische Begegnungen, Konferenzen, Meditationen und durch die Aufarbeitung einschlägiger Literatur ausgeweitet und weiter vermittelt werden, sondern auch durch ein Kontinuum, das diese Arbeit reflektiert. 
Das geschah von 1990 bis 2006 in besonderer Weise durch die Reihe
Religionen im Gespräch (RIG 1-9)
, umfangreiche Bände, die alle zwei Jahre erschienen und Schwerpunktthemen des interreligiösen Dialogs aufnahmen. 

Diese Arbeit wurde von einem
Beirat 
begleitet, dem bekannte
WissenschaftlerInnen angehörten. 
Alle RIG-Bände sind durch einen gleichen Aufbau in ihrer Struktur überschaubar und sollen damit das systematische Arbeiten erleichtern. So gehören neben der Bearbeitung eines Themenschwerpunktes, Grundsatzbeiträge, Berichte und Dokumente dazu. Sie wurden durch Rezensionen und Bibliografien ergänzt.

Die einzelnen RIG-Themen
von 1990 bis 2006:
 

Alle RIG-Inhaltsverzeichnisse: hier
  • RIG 1/1990: Gemeinsam vor Gott. Religionen im Gespräch
  • RIG 2/1992: Engel – Elemente – Energien
  • RIG 3/1994: Interreligiöser Dialog zwischen Tradition und Moderne
  • RIG 4/1996: Wertewandel und religiöse Umbrüche
  • RIG 5/1998: Die dialogische Kraft des Mystischen
  • RIG 6/2000: Hoffnungszeichen globaler Gemeinschaft
  • RIG 7/2002: Neue Herausforderungen für den interreligiösen Dialog
  • RIG 8/2004: Wegmarken zur Transzendenz.
                       Interreligiöse Aspekte des Pilgerns.
  • RIG 9/2006: Europa im Orient – der Orient in Europa
Auswahl von Texten aus RIG 1 - RIG 9 zum Download: hier

In den Jahren 1998 und 1999 erschienen außerdem die Reihe
Interreligiöse Horizonte (IH) in 5 Bänden (Böhlau-Verlag Köln), u.a. mit einer Festschrift für Paul Schwarzenau zum 75. Geburtstag und zwei weitere Bände mit Aufsätzen des Jubilars.
Inhaltsverzeichnisse aller 5 Bände: hier


Außerhalb der Reihe wurden Texte der INTR°A-Mitglieder John Hick
und Míkel de Epalza publiziert (Verlag Lembeck Frankfurt/M.)

  • John Hick: Gott und seine vielen Namen.
    2001, 2. Aufl. 2002, 215  S. --- 
    Überarbeitete und aktualisierte und erweiterte Auflage 2012 

    als PDF-Datei: hier
  • Míkel de Epalza: Jesus zwischen Juden, Christen und Muslimen. ---- Interreligiöses Zusammenleben auf der Iberischen Halbinsel (6. - 17. Jahrhundert)
    --- 2002, 303 S. --- Aktualisierte und erweiterte Auflage 2012

    als PDF-Datei: hier
Die Schnittstelle zwischen religionspädagogischer Praxis und
wissenschaftlicher Analyse bildete die Heftreihe: 


Iserlohner Con-Texte (ICT)
mit insgesamt 18 Ausgaben von 1983 bis  2003.
Herausgeber: Paul Schwarzenau und Reinhard Kirste
Einige dieser Hefte wurden überarbeitet und als PDF-Datei
2009 und 2010 neu herausgegeben.
Alle Informationen zu den ICT-Heften: hier


Nach dem Auslaufen der RIG-Reihe im Jahr 2006 erfolgen Veröffentlichungen wesentlich stärker über das Internet und durch Aufsätze, Buchbeiträge und Bücher der jeweiligen Autorinnen und Autoren. Die Digitalisierung und die verstärkte Arbeit mit dem Internet hat dazu geführt, dass sich auch die Strukturen der Recherche geändert haben. Es geht inzwischen weniger um die Ausleihe von Büchern als um die Möglichkeit des digitalen Direktzugangs. Die Verbindung zur InterReligiösen Bibliothek (IRB) erweist sich von daher zunehmend als sinnvolle kooperative Schnittstelle. Dazu gehört auch als Orientierung die Dialog-Übersichtsseite sowie die Nachrichtenseite aus Religion und Welt  in den Blogs von Reinhard Kirste.  

Für die gesamte Arbeit spielten die INTR°A-Jahrestagungen als Begegnungs- und Austauschmöglichkeit nicht nur für die Mitglieder eine große Rolle:
Dokumentation aller Tagungen von 1990-2016: hier


Der INTR°A-Projektpreis für Komplementarität der Religionen
Als besonderen Höhepunkt der INTR°A-Arbeit muss jedoch die jährliche Verleihung des INTR°A-Projektpreises für Komplementarität der Religionen seit dem Jahr 2000 gelten. Die Arbeitsstelle vergibt diesen Preis in Höhe von 5000 € (durch freundliche Zuwendung der Stiftung „Apfelbaum“ aus Köln), um so zukunftsweisende Projekte interreligiöser Begegnung zu fördern. Diese sollten bereits den Erweis einer nachhaltigen Wirkung erbracht haben, m.a.W. der Preis geht an Einrichtungen, Gruppen und auch Einzelpersonen, die ein Projekt interreligiösen Charakters entwickelt und durchgeführt haben. Wie der öffentlichen Ausschreibung entnommen werden kann, soll das Projekt im wissenschaftlichen, erzieherischen, schulischen, ökonomischen, juristischen, also im umfassend gesellschaftlichen Kontext angesiedelt sein. Die Verleihung fand bisher im Rahmen einer Tagung statt.

Kooperationen und Personen
INTR°A unterhält Kontakte zu in- und ausländischen, ebenfalls interkulturell arbeitenden Einrichtungen. 
Eine Übersicht: hier

INTR°A finanziert sich allein aus Spenden. Die gesamte Arbeit geschieht bisher ehrenamtlich. Das setzt natürlich ein Engagement der Mitglieder voraus, das sich zum einen regional auswirkt und zum anderen Mitarbeiten an Projekten, Tagungen und Buchveröffentlichungen betrifft, die überregional geplant sind.

Zum INTR°A-Vorstand gehören seit der Neu- bzw. Wiederwahl im November 2012
(Neuwahl November 2018):
  • Prof. Dr. Udo Tworuschka, Bad Münstereifel, (Vorsitzender), 
  • Dozentin Dr. Alice Schumann, Köln (stellvertretende Vorsitzende), 
  • Pfarrer Dr. Reinhard Kirste, (Koordination)
  • Schulreferent Bart ten Broek, Den Haag, Niederlande, 
  • Lektorin Silke Wollinger-Helwig, Esslingen. 
  • Kooptiert wurden:
    Werner Heidenreich, Köln und Rabeya Müller, Köln

Ältere Berichte von Reinhard Kirste
über die Interreligiöse Arbeitsstelle (INTR°A): 
  • Die Interreligiöse Arbeitsstelle (INTR°A) in Nachrodt
    (RIG 2/1992, S. 502-508
  • Interreligiöse Arbeitststelle (INTR°A).
    Interreligiöse Begegnungen und das Experiment
    des West-östlichen Divans. Zwischenbilanz 1995-1998
    (RIG 5/1998, S. 543-548)
  • Die Interreligiöse Arbeitsstelle (INTR°A) e.V.:
    Begegnung der Religionen in Praxis und Theorie.
    In: Johannes Lähnemann (Hg.): Visionen wahr machen. Interreligiöse Bildung auf dem Prüfstand. Referate und Ergebnisse des Nürnberger Forums 2006. Pädagogische Beiträge zur Kulturbegegnung Bd. 26. Hamburg: EB-Verlag 2007, S. 222–228
  • The Institute of Interreligious Studies in Germany - Interreligiöse Arbeitsstelle (INTR°A) e.V.
    (Panorama  Vol. 19 / Summer-Winter 2007, p. 14-16)
CC










Samstag, 10. Februar 2018

Interreligiöse Aktivitäten - Projektmitwirkung von INTR°A - Mitgliedern (aktualisiert)


Viele Mitglieder der Interreligiösen Arbeitsstelle (INTR°A e.V.) sind in ihrem Wirkungsbereich intensiv in interreligiöse Initativen vor Ort und überregional eingebunden. Einige von diesen seien hier vorgestellt:







INTR°A-Informationen: Newsletter und Rundmails

Nachrichten aus der Interreligiösen Arbeitsstelle (INTR°A e.V.)
(teilweiser Download)
2018

2017
  • 12.12.17:  Winter-Newsletter 2017
  • 03.10.17: Versendung des MV-Protokolls
                     vom 24.09.2017
  • Rundmail: 11.09. -
                     MV und Projektpreisverleihung in Köln
  • Rundmail: 07.09. - Absage der Jahrestagung
  • Rundmail: 20.08.2017 - Jahrestagung 
  •                  und Mitgliederversammlung
  • Rundmail: 05.08.2017
  • Rundmail: 04.08.2017
  • Sommer Newsletter (02.07.2017) 
  • Februar-Newsletter 2017 - (Rundmail 05.02.2017)
  • Januar-Newsletter 2017 (05.01.2017)

    Veröffentlichungen von INTR°A-Mitgliedern mit ergänzenden Updates

    Neue Veröffentlichungen von INTR°A-Mitgliedern  seit Sommer 2010

    New publications of INTR°A- members since summer 2010

    --- mit ergänzenden Nachträgen ---
    --- with additional supplements ---
       Sommer 2010 bis 2. Halbjahr 2013
     2. Halbjahr 2010


    Ø  BUUREN, Ari van: >Stark wie der Tod ist die Liebe< Thematisierungen und Auszüge in deutscher Übersetzung aus dem Buch des Autors: >De passie van leven, liefde en dood< (Die Passion von Leben, Liebe und Tod), 2009.
    Deutscher Text 2010, 22 S.
    Ø  DOMANY, Karin / HISCH, Johann (Hg.): Der Stephansdom - Orientierung und Symbolik.
    Wien: Wiener Dom-Verlag 2010, 280 S., Abb.
    Ø  HEINONEN, Reijo E.: Der letzte Baum an der unbekannten See. Gustav-Mensching-Vorlesungen für religiöse Toleranz 4. Frankfurt/M.: Lembeck 2009, 112 S.
    Ø  HICK, John: Faith and Reason
    Ø  KIRSTE, Reinhard: Die Bedeutung der Religionen für die Integration. In: Hamid Reza Yousefi (Hg. und Einleitung): Wissensgesellschaft im Wandel. Bildung, Bolognaprozeß und Integration in der Diskussion. Nordhausen: Bautz 2010, S. 185–201
    Ø  KLÖCKER, Michael: Geschichtswissenschaft: Inner- und interdisziplinäre Erweiterungen der Religionsgeschichte. In: YOUSEFI, Hamid Reza / SCHEIDGEN, Hermann-Josef / KIMMERLE, Heinz / FISCHER, Klaus (Hg. und Einleitung): Wege zur Geschichte. Konvergenz – Divergenzen – Interdisziplinäre Dimensionen. Nordhausen: Bautz 2010, S. 135–163
    Ø  KNITTER, Paul F.: Can a Christian Be a Pluralist? In: GLASBRENNER, Eva-Maria / HACKBARTH-JOHNSON, Christian (Hg.): Einheit der Wirklichkeiten. Festschrift anlässlich des 60. Geburtstags von Michael von Brück. München: Manya 2009,S. 129–136
    Ø  KWIRAN, Manfred (Hg.): PANORAMA. Intercultural Journal of Interdiscipkinary Ethicac and Religious Studies for Responsible Research. Vol. 22 (Summer / Winter 2010), 189 S. Mit Beiträgen der INTR°A-Mitglieder:
    --- KWIRAN, Manfred: In Remembrance … In Gratitude … In Silence: Klaus Lefringhausen (1934–2009), Dirk Röller (1937–2008), S. 9–10 und: Julian Stern the New General Secretary of ISREV (S. 33–36)
    --- ÖZDIL, Ali Özgür: Imame als Integrationsmultiplikatoren, S. 85–89
    Ø  MOHAGHEGHI, Hamideh / STOSCH, Klaus von (Hg.): Moderne Zugänge zum Islam. Plädoyer für eine dialogische Theologie. Beiträge zur komparativen Theologie Bd. 2. Paderborn u.a.: Schöningh 2010, 153 S.
    Ø  MOHAGHEGHI, Hamideh: Gemeinsam für Mission als „Rechenschaft vom Glauben“. In: SCHMID, Hansjörg / BASOL-GÜRDAL, Ayse / MIDDELBECK-VARWICK, Anja / UCAR, Bülent (Hg.): Zeugnis, Einladung, Bekehrung. Mission in Christentum und Islam. Theologisches Forum Christentum – Islam. Regensburg: Pustet 2011, S. 82–87
    Ø  SCHMIDT-LEUKEL, Perry: Pluralisms. In: RACE, Alan / HEDGES, Paul M. (eds.): Christian Approaches to Other Faiths. SCM Reader. London: SCM Press 2009, S. 41-58
    Ø  In: SCHMIDT-LEUKEL, Perry: Sprechen vom Unaussprechlichen in Ost und West.
    In: GLASBRENNER, Eva-Maria / HACKBARTH-JOHNSON, Christian (Hg.): Einheit der Wirklichkeiten. Festschrift anlässlich des 60. Geburtstags von Michael von Brück. München: Manya 2009, S.117-128
    Ø  SCHREINER, Peter: The Spiritual Dimension in Holistic Education. Conference in Memory of Dr. Pille Valk “Spirituality and the Encounter with the ‘Other’”, Tartu/Estonia 10/11 September 2010, 12 S. (Comenius-Institut Münster: http://ci-muenster.de/themen/bildung/bildung21.pdf
    Ø  SCHUMANN, Alice: Prosozialität im Hinduismus in Lehre und Geschichte bis Gandhi. Hamburg: Kovac 2011, 388 S. (zugl. Diss. Universität zu Köln 2010)
    Ø  SWIDLER, Leonard (zusammen mit SACKS, Jonathan): Dialogue and Differenz. In: RACE, Alan / HEDGES, Paul M. (eds.): Christian Approaches to Other Faiths. SCM Reader. London: SCM Press 2009, S. 99-109
    Ø  WEISS, Helmut / FEDERSCHMIDT, Karl / TEMME, Klaus (Hg.): Handbuch Interreligiöse Seelsorge. Neukirchener Verlagsgesellschaft: Neukirchen-Vluyn 2010, 428 S.
    Darin Beiträge von INTR°A-Mitgliedern:
    --- Jonathan MAGONET: Religion und interreligiöse Begegnung aus jüdischer Sicht (S. 29-40)
    --- Hamideh MOHAGHEGHI: Überlegungen zur interreligiösen Seelsorge aus muslimischer Sicht
         (S. 129-135)
    --- Ari VAN BUUREN: Spirituelle Begeleitung im Krankenhaus.
         Ein interreligiöses Modell aus den Niederlanden (S. 396-404)
    Ø  WESSELS, Anton: Thora, Evangelie en Koran. 3 boeken, 2 steden, 1 verhaal,
    Kampen (NL): Kok, 2010, 363 S., Abb., Glossar, Register
    Ø  YOUSEFI, Hamid Reza: Interkulturalität und Geschichte. Perspektiven für eine globale Philosophie. Reinbek: Lau 2010, 320 S.
    Ø  YOUSEFI, Hamid Reza (Hg. / Einleitung): Wissensgesellschaft im Wandel. Bildung,  Bolognaprozeß und Integration in der Diskussion. Nordhausen: Bautz 2010


    1. Vierteljahr 2011 mit Nachträgen 2010
    Ø ALBOGA, Bekir: Zur Verantwortung des Gesetzgebers.
    In: 
    Hilal Sezgin (Hg.): Manifest der Vielen. Deutschland erfindet sich neu. Berlin: Blumenbar 2011, S. 205–211
    Ø GOßMANN, Hans-Christoph / MÖBIUS, Michael (Hg.): Reinhard von Kirchbach. Dialog aus Glauben. Vorträge und Aufsätze zum Zusammenleben der Religionen. Band 10 der Werkausgabe der Schriften von Reinhard Kirchbach. Nordhausen: Bautz 2011
    Ø KIRSTE, Reinhard: Encounter with Other Religions. Theological conditions for journeying toward the truth of faith and the revelation to salvation / Encuentro entre las religiones. La teología necesaria para caminar hacia la verdad de la fe y la revelación para la salvación. In: VOICES Hg. International Theological Commission of EATWOT. Vol. 34, No. 2011/2. New Series, March-April 2011, S. 102–105
    Ø LÖWNER, Gudrun: Kunst am Mogulhof. Weltweit. Das Magazin der Jesuitenmission.
    Nr. 04 (Weihnachten 2010), S. 12–19
    Ø MOHAGHEGHI, Hamideh: Martyrium aus islamisch-schiitischer Perspektive. In: NIEWIADOWSKI, Józef / SIEBENROCK, Roman A. (Hg.) – in Zusammenarbeit mit CICEK, Hüseyin I. / MOOSBRUGGER, Mathias: Opfer – Helden – Märtyrer. Das Martyrium als religionspolitische Herausforderung. Innsbrucker theologische Studien Bd. 83. Innsbruck: Tyrolia 2011, S. 181–193
    Ø SCHMIDT-LEUKEL, Perry: Zahlreiche Veröffentlichungen, besonders zum buddhistisch-christlichen Dialog. Download über folgende Webseite an der Universität Münster: http://egora.uni-muenster.de/rwit/Schmidt-Leukel.shtml
    Ø SLOMP, Jan: Kenneth Cragg (*1913). Der Verfasser von Der Ruf des Minaretts. Reihe: Wegbereiter des Dialogs. Religionen unterwegs. 17. Jg. Nr. 01 (März 2011), S. 21–24
    Ø TRÖGER, Karl-Wolfgang: Die Sorben. Handbuch der Religionen (HdR) 24 EL: 2010: II-3.3, 17 S.
    Ø  TWORUSCHKA, Monika & Udo: Religionen der Gegenwart. Münster: Aschendorff 2011, 343 S., Register
    Ø SWIDLER., Leonard: Muslim-Christian-Jewish Relations – the “tipping point”! (Dezember 2010)
    und Carlyle MURPHY über den Besuch Leonard Swidlers in Saudi-Arabien: In Saudi Arabia, a landmark welcome of a Christian scholar. Christian Science Monitor (USA), 03.08.2010
    Vgl. 
    http://religiositaet.blogspot.com/2010/11/die-intra-informationsseite-aktuelles.html
    Ø SWIDLER, Leonard: Übersicht über die online abrufbaren Bücher: http://astro.temple.edu/~swidler/swidlerbooks/index.htm
    Ø YOUSEFI, Hamid Reza / WALDENFELS, Hans / GANTKE, Wolfgang (Hg.): Wege zur Religion. Aspekte – Grundprobleme – Ergänzende Perspektiven. Nordhausen: Bautz 2010, 382 S.
    Ø YOUSEFI, Hamid Reza / BRAUN, Ina: Interkulturalität. Eine interdisziplinäre Einführung.
    Darmstadt: WBG 2011
    Ø YOUSEFI, Hamid Reza und Werner SCHÜSSLER (Hg.): Karl Jaspers: Grundbegriffe seines Denkens.
    Reinbek: Lau 2011

     2. Vierteljahr  2011
    Ø BAUMANN, Christoph Peter (Hg.): Krankheit & Tod in den Religionen. Basel 2011, 256 S.
    Ø MOHAGHEGHI, Hamideh / STEINWEDE, Dietrich (Hg.): Sein sind die schönsten NamenTexte aus dem Koran in einfacher Sprache. Ostfildern: Patmos (im Schwabenverlag) 2011
    Ø KNITTER, Paul: Christianity and the Religions: A Zero-Sum Game? Reclaiming The Path Not Taken” and the Legacy of Krister Stendahl. Journal of Ecumenical Studies (JES) Volume 46, Number 1 (Winter, 2011)
    Ø KWIRAN, ManfredBericht über eine „Internationale Tagung“ zum 50. Todesjahr von Bediuzzaman Said Nursi. Ein traditioneller Gelehrter stellt sich der Moderne: Religion(spädagogik) und Wissenschaft, Menschenrechte und Philosophie aus der Sicht von Said Nursi an der Universität Osnabrück – 08. bis 09. November 2010. In : Hikma – Zeitschrift für islamische Theologie und Religionspädagogik, Bd. 2 /April 2011
    Ø MAGONET, Jonathan: Jewish Attitudes to interfaith Dialogue. In: RUPP, Horst F. / HUIZING, Klaas (Hg.): Religion im Plural. Forum zur Pädagogik und Didaktik der Religion. Bd. 3. Würzburg: Königshausen & Neumann 2011, S. 63–71
    Ø ÖZDIL, Ali Özgür: Islamische Erziehungsmodelle. In: Michael Klöcker / Udo Tworuschka (Hg.): Handbuch der Religionen (HdR). München: Olzog, EL 27 (2011), HdR IV-3.3.2, 14 S.
    Ø  TWORUSCHKA, Udo: Glauben alle an denselben Gott? Religionswissenschaftliche Anfragen. In: RUPP, Horst F. / HUIZING, Klaas (Hg.): Religion im Plural. Forum zur Pädagogik und Didaktik der Religion. Bd. 3. Würzburg: Königshausen & Neumann 2011, S. 115–157

    3. Vierteljahr 2011
    Ø BAUMANN, Christoph Peter (Hg.): Krankheit & Tod in den Religionen. Basel: INFOREL 2011, 256 S., Abb.
    Ø BERNABÉ PONS, Luis F.: Necrológica. Míkel de Epalza Ferrer (1942–2009). In: SHARQ AL-ANDALUS. Estudios Mudéjares y Moriscos. Núm. 19, Teruel-Alicante, 2008-2010, S. 305–335
    Ø BUUREN, Ari van: “Stark wie der Tod ist Liebe”, in: Christiane Burbach / Friedrich Heckmann (Hg.): Übergänge. Annäherungen an das eigene Sterben. Göttingen: V & R 2011, S. 90–116
    Ø DELGADO, Mariano / HOFF, Gregor Maria / RISSE, Günter (Hg.): Das Christentum in der Religionsgeschichte. Festschrift für Hans Waldenfels. Studien zur christlichen Religions- und Kulturgeschichte, Bd. 16. Fribourg (CH): Academic Press / Stuttgart: Kohlhammer 2011, S.44–56
    Ø FOX, Matthew: Heilige Männlichkeit, göttliche Weiblichkeit … und die Sünden der Kirche. Dirk Grosser im Gespräch mit Matthew Fox. Visionen Nr. 07 (Juli 2011), S. 20–23
    Ø KATTAN, Assad E. / KATTAN, Jessica / SCHOEN, Ulrich (Hg.): Die Fliehkraft und die Schwerkraft Gottes. Ausbreitung der Christenheit und Begegnung der Religionen in den letzten zweitausend Jahren. Band 3/2: Jenseits von Rom: alte Christenheiten in Asien.
    Ökumenische Studien / Ecumenical Studies 35. Münster u.a.: LIT 210, 320 S.
    Ø KLÖCKER, Michael: Religionen und Katholizismus, Bildung und Geschichtsdidaktik, Arbeiterbewegung. Ausgewählte Aufsätze. Mit einer Einleitung von Christoph Weber. Beiträge zur Kirchen- und Kulturgeschichte Bd. 21. Frankfurt/M. u.a.: P. Lang 2011, 629 S. mit Publikationsverzeichnis (Stand April 2011)
    Ø KLÖCKER, Michael: Die rheinischen Katholikentage 1919/20. Signale für den Katholizismus in der Moderne. In: FINGER, Heinz / HAAS, Raimund / SCHEIDGEN, Hermann-Josef (Hg.): Ortskirche und Weltkirche in der Geschichte. Kölnische Kirchengeschichte zwischen Mittelalter und Zweitem Vatikanum. Köln u..a.: Böhlau 2011, S. 399–414
    Ø KLÖCKER, Michael: Grundüberlegungen zur Bedeutung der Lokalgeschichte. In: Neue Beiträge zur Jülicher Geschichte (Hg.: Günter Bers) in Verbindung mit der Joseph-Kuhl-Gesellschaft / Gesellschaft für die Geschichte der Stadt Jülich und des Jülicher Lanes. Bd. XXIII. Jülich 2011, S. 7-12
    Ø LÖWNER, Gudrun / AMALADASS, Anand: Christian Themes in Indian Art. From the Mogul Times till Today. Chennai/Madras 2011, 428 S., Abb.
    Ø MOHAGHEGHI, Hamideh: Erwiderung zu Jürgen Werbick: Widerstands-Gewissheiten. Apokalyptische Vergewisserungen einer „anderen Welt“. In: WERBICK, Jürgen / KALISCH, Sven / STOSCH, Klaus von (Hg.): Glaubensgewissheit und Gewalt. Eschatologische Erkundungen in Islam und Christentum. Beiträge zur Komparativen Theologie Bd. 3. Paderborn u.a.: Schöningh 2011, S. 83–86
    Ø MÜLLER, Rabeya: Feminismus als Unwort? In: MiGAZIN vom 24.08.2011:
    http://www.migazin.de/2011/08/24/feminismus-als-unwort/
    Ø MÜLLER, Rabeya [zusammen mit Lamya KADDOR / Harry Harun BEHR, Hg.]: Saphir 7/8: Religionsbuch für junge Musliminnen und Muslime. München: Kösel 2011, 216 S., Abb., Lexikon
    Ø ÖZDIL, Ali Özgür: Islamische Theologie und Religionspädagogik in Europa.
    Stuttgart: Kohlhammer 2011, 340 S., 1 Karte (zugl. Diss. Universität Hamburg 2009)
    Ø TWORUSCHKA, Udo: Religionswissenschaft. Wegbereiter und Klassiker.
    Köln u.a.: Böhlau, UTB 3492, 2011, 379 S., Personenregister
    Ø TWORUSCHKA; Monika und Udo: Schöpfungsmythen. Darmstadt: Primus 2011, 100 S.
    Ø YOUSEFI, Hamid Reza / BRAUN, Ina: Interkulturalität. Eine interdisziplinäre Einführung. Darmstadt: WBG 2011, 142 S., Abb., Register
    Ø YOUSEFI, Hamid Reza / SCHÜSSLER, Werner / SCHULZ, Reinhard / DIEHL, Ulrich (Hg.): Karl Jaspers. Grundbegriffe seines Denkens,. Reinbek b. Hamburg: Lau-Verlag 2011, 400 S.
    Ø YOUSEFI, Hamid Reza:  Dornenfelder. Reinbek b. Hamburg: Lau-Verlag 2011, 232 S.
    Ø YOUSEFI, Hamid Reza:  Religionswissenschaft – interkulturell als Beitrag zum interreligiösen Dialog. In:
    Ø YOUSEFI, Hamid Reza / KIMMERLE, Heinz (Hg. + Einleitung): Philosophie und Philosophiegeschichtsschreibung in einer veränderten Welt. Theorien - Probleme – Perspektiven.
    1. Vierteljahr  2012
    Ø BAUMANN, Christoph Peter: Religionskalender 2012. Basel. Manava 2012, auch zum Download: http://www.inforel.ch/index.php?id=i80e12
    Ø GOSSMANN, Hans-Christoph / ÖZDIL, Ali-Özgür (Hg.): Wege zur Integration. Veröffentlichungen des Islamischen Wissenschafts- und Bildungsinstituts, Bd. 10. Nordhausen: Bautz 2011, 267 S.
    Ø HISCH, Johann: PILGRIM-Schule – Modell der Bildung für Nachhaltigkeit.
    Panorama, Vol. 23/2011, S. 12–18
    Ø KIRSTE, Reinhard (Hg.): MÍKEL DE EPALZA (†), Jesus zwischen Juden, Christen und Muslimen. Interreligiöses Zusammenleben auf der Iberischen Halbinsel (6.-17. Jh.).
    Mit dem Nachruf von Luis F. BERNABÉ PONS in der Übersetzung von Helene BÜCHEL. Neuausgabe von 2002 als PDF-Datei, Nachrodt: INTR°A 2012:
    http://buchvorstellungen.blogspot.de/2012/01/jesus-zwischen-juden-christen-und.html
    Ø KIRSTE, Reinhard: Artikel “Paul Schwarzenau”, in: Biographisches-Bibliographisches Lexikon (BBKL) Bd. XXXIII. Nordhausen: Bautz 2012, Sp. 1226-1234
    Ø KWIRAN, Manfred: Just Peace and Human Rights. Panorama Vol 23/2011, S. 70–80
    Ø MÜLLER, Rabeya: “Allahs” weibliche Seite oder das “wahre” Geschlecht Gottes. Eine islamische Perspektive. In: Andreas Renz / Mohammad Gharaibah / Anja Middelbeck-Varwick / Bülent Ucar (Hg.): „Der stets größere Gott“. Gottesvorstellungen in Christentum und Islam. Theologisches Forum Christentum – Islam. Regensburg: Pustet 2012, S. 159–167
    Ø SCHMIDT-LEUKEL, Perry: The Transformation of Self-Understanding in Relation to Buddhism. Current Dialogue No. 51 (December 2011), S. 25–37
    Ø SCHREINER, Peter: Situation and Current Developments of Religious Education in Europe
    In: Franken, Leni; Loobuyck, Patrick [Eds.]: Religious Education in a Plural, Secularized Society : a Paradigm Shift. Münster: Waxmann, 2011. S. 17-34.
    Ø SCHREINER, Peter: Europäisierung von Bildung als Herausforderung für evangelisches Bildungshandeln. In: CPCE focus (2011) Nr. 2, S. 8-10.
    Elektronisch verfügbar unter: http://www.leuenberg.eu/daten/File/Upload/doc-12663-1.pdf
    Ø SWIDLER, Leonard: Club Modernity for Reluctant Christians. Philadelphia (USA):
    Temple Univ. Press 2011, 160 S.
    Ø WELLER, Paul / YILMAZ, Ihsan (eds.): European Muslims, Civility and Public Life Perspectives On and From the Gülen Movement. London / New York Continuum 2012
    Ø WELLER, Paul / NYE, Malory: Controversies as a lens on change. In:Linda Woodhead / Rebecca Catto (eds.): Religion and Change in Modern Britain.
    London / New York: Routledge 2012, S. 34-54

    2. Vierteljahr 2012
    Ø  HICK, John (†): Gott und seine vielen Namen. Hg. Reinhard Kirste.
    Neuausgabe 2012 als PDF-Datei (2 MB), Download: http://www.rpi-virtuell.net/workspace/CFF7AB46-2FDA-475C-A6C7-3F92D3174C51/Publ-INTR%C2%B0A-Mitgl/Hick-Namen-Gesamt.pdf
    Ø  KADDOR, Lamya / MÜLLER, Rabeya (illustriert von KLOBOUK, Alexandra): Der Islam für Kinder und Erwachsene. München: C.H. Beck 2012, 175 S., Abb.
    Ø  KLÖCKER, Michael: Religion in Deutschland (2012, 6 S.). Aus: Handbuch der Religionen der Welt. Herausgegeber: von Prof. Dr. Markus Porsche-Ludwig, Universität Hualien (Taiwan),
    Prof. Dr. Jürgen Bellers, Universität Siegen. Nordhausen: Bautz-Verlag: http://www.bautz.de/bautzbautz/index.php?option=com_content&view=article&id=93:religion-in-deutschland&catid=70:handbuch-religion&Itemid=62
    Ø  MAGONET, Jonathan: Addressing Two Audienes At Once. In Markus Witte / Tanja Pilger (Hg.): Mazel tov. Interdisziplinäre Beiträge zum Verhältnus von Christentum und Judentum. Festschrift anlässlich des 50. Geburtstages des Instituts Kirche und Judentum. SKI.NF Bd.1. Leipzig. EVA 2012, S. 387–397
    Ø  ROBINSON, GnanaTowards a Spirituality Beyond Religions.India's Theological Challenge to the Church of India. in: AHIMSA-NONVIOLENCE (International Gandhian Insatitute for Nonviolence and Peace) Quarterly, Oct.-Dec. 2011, Vol. VII, o.4, Seiten 166-173,
    zugleich bei INTR°A: http://www.rpi-virtuell.net/workspace/CFF7AB46-2FDA-475C-A6C7-3F92D3174C51/Web-INTRA/Robinson-Spirituality_beyond_Religions.pdf
    Ø  SCHMIDT-LEUKEL, Perry: Kann man gleichzeitig Buddhist und Christ sein?
    In: ROLOFF, Carola / WEISSE, Wolfram / ZIMMERMANN, Michael (Hg.): Buddhismus im Westen. Ein Dialog zwischen Religion und Wissenschaft. Religionen im Dialog, Band 6.
     Münster u.a.: Waxmann 2011, S. 79–92
    Ø  SCHREINER, Peter: Quellen der Menschlichkeit. Bibel und Koran von Christen und Muslimen gedeutet – für den Bücherschrank oder eine Hilfe für interreligiöse Lernprozesse?
    In: Zeitschrift für Pädagogik und Theologie 64 Jg. (2012) 1, S. 74-79
    Ø  SCHREINER, Peter: Religion und Bildung im Kontext des Europarates.
    In: Bitter, Gottfried; Blasberg-Kuhnke, Martina [Hrsg.]: Religion und Bildung in Kirche und Gesellschaft : für Norbert Mettte. Würzburg: Echter Verlag, 2011. S. 347-356
    Ø  SCHREINER, Peter: A Protestant Perspective on Religious Diversity in Education in Europe.
    In: Historia Religionum 4 Jg. (2012) 4, S. 39-48
    Ø  SCHREINER, Peter: Kirchen der Reformation als Akteure im Europäischen Bildungsraum
    In: Forum Erwachsenenbildung 45. Jg. (2012) 2, S. 27-31
    Ø  SOYHUN, Mehmet: Die Suche nach der –absoluten- Wahrheit und der Dialog der Religionen aus islamischer Sicht (auch in englischer Fassung). In: MYOKENKAKU-JI (Hg./ed.) --- a)  Erwartungen für eine auf dem Dialog basierende Zivilisation. Schöpfung der Zukunft durch Dialog. Weisheitsvermittlung zwischen unterschiedlichen Religionen. Wipperfürth: J.H.Röll-Verlag 2004, S. 51-54.

    3. Vierteljahr 2012
    Ø KIRSTE, Reinhard: Neue islamische Hermeneutik: Farid Esack, veröffentlicht in rpi-virtuell-Materialpool, November 2012 http://www.rpi-virtuell.net/workspace/CFF7AB46-2FDA-475C-A6C7-3F92D3174C51/Publ-INTR%C2%B0A-Mitgl/Esack-Hermeneutik.pdf
    Ø  KIRSTE, Reinhard: Islamische Reformkräfte vom Mittelalter bis zur Neuzeit. Blog-Textmaterial, September/Dezember 2012http://textmaterial.blogspot.de/2012/09/islamische-reformkrafte-vom-mittelalter.html
    Ø KWIRAN, Manfred. Wege und Welten der Religionen. Human Rights Education in Diverse Contexts. REDCo – What Is REDCo? Religious Diversity. PANORAMA (Ed.: Manfred KWIRAN),
    Volume 24 (2012), S. 8–16
    Ø MÜLLER, Rabeya: Kein Tee- und Börek-Dialog. ZDF-Mediathek, 09.11.2012: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1769928/Kein-Tee--und-Boerek-Dialog#/hauptnavigation/startseite
    Ø NEITZERT, Jürgen OFM: Dialog der rheinischen Franziskaner mit den Muslimen.
    In: SOHN-KRONTHALER / ZAHNER, Paul OFM (Hg.): Pax et Bonum. Franziskanische Beiträge zu Frieden und interreligiösem Dialog.
    Theologie im kulturellen Dialog, Bd. 23. Innsbruck-Wien: Tyrolia 2012, S. 175–180
     
    Ø SCHMIDT-LEUKEL, Perry: Buddhism and Religious Diversity. Reihe: Critical Concepts in Religious StudiesLondon: Routledge 2012, 4 Bände, 1512 S.
    Ø SCHMIDT-LEUKEL, Perry: Buddhist an Christian Attitudes To Suffering. In: MERRIGAN, Terrence / GLORIEUX, Frederik (eds.): >Godhead here in hiding< Incarnation and the History of Human Suffering. Bibliotheca Ephemeridum Theologicarum Lovaniensum CCXXXIV.
    Leuven (B) u.a.: Peeters 2012, S. 197–216
    Ø SLOMP, Jan: A Life Between Church and Islam: Seeking True Discernment.
    In: Christian W. Troll / C.T.R. Hewer (eds.): Christian Lives Given to The Study of Islam. New York: Fordham University Press 2012, S. 42–52
    Ø TWORUSCHKA, Udo: Abdoldjavad Falaturi – Ein Wanderer zwischen den Kulturen. DIALOG. Zeitschrift für interreligiöse und interkulturelle Begegnung. Jg. 11, Nr. 20 und 21 (2012), 109–117.
    Ø YOUSEFI, Hamid Reza: Geleitwort und Einleitung zur Zeitschrift „Dialog“. DIALOG. Zeitschrift für interreligiöse und interkulturelle Begegnung. Jg. 11, Nr. 20 und 21 (2012), S. 7–14Ø YOUSEFI, Hamid Reza / SEUBERT, Harald (Hg.): Toleranz im Weltkontext. Geschichten - Erscheinungsformen - neue Entwicklungen. Heidelberg: Springer 2013,XX, 295 S., 8 Abb.Ø YOUSEFI, Hamid Reza / FISCHER, Klaus (Hg.): Verstehen und Verständigung in einer veränderten Welt. Heidelberg: Springer 2013, XVI, 177 S. 5 Abb., 3 in Farbe.
    1. Halbjahr 2013

    Ø BÜCHEL, Helene: Der Kampf um Land, Ernährungssouveränität und Gutes Leben - Kritische Zeitdiagnose und Perspektiven für eine menschlichere Entwicklung. Tagungsbericht Nord-Süd-Dialogprogramm Barcelona 2013: http://isis-eichstaett.org/ueber-isis/107-schwerpunkte/n-s-dialog/111-nord-sued-dialog

    Ø BUUREN, Ari van: Zonder interculturalisatie heeft de Geestelijke Verzorging geen toekomst. W!J (Kirche in Aktion, 13.05.2013): http://www.nieuwwij.nl/index.php?pageID=13&themeID=605948&messageID=8881

    Ø FREYER, Eckhard: Europa wohin? Politische Herausforderungen durch die Euro-Krise
    Evangelische Aspekte, November 2012, 4 S.
    Ø HEIDENREICH, Werner im Interview aktuell: Jede Stunde beginnt mit Meditation. Erfahrungen als buddhistischer Religionslehrer in Köln. In: Buddhismus aktuell. Nr. 01 (Januar – März 2013), S. 24–25
    Ø  KIRSTE, Reinhard: RADIO MK – BÜRGERRADIO ISERLOHN vom 02.01. und 09.02.2013:
    Islam und Salafisten. Reinhard Kirste im Gespräch mit Thomas Brenck (Kulturzeit MK, 1 CD):
    http://www.radio-iserlohn.de/index.php?option=com_content&view=article&id=538:sendungq-kulturzeit-mkq-am-2-januar-2013-1904-uhr&catid=1:aktuelle-nachrichten&Itemid=92
    Ø ÖZDIL, Ali Özgür mit einem Beitrag in: SAJAK, Clauß Peter (Hg.): Gotteshäuser. Entdecken – Deuten – Gestalten. Sekundarstufen I und II. Lernen im Trialog, Heft 1. Paderborn: Schöningh 2012.
    Ein Projekt der Herbert Quandt-Stiftung
    Ø SCHMIDT-LEUKEL, Perry: Die Vorstellung einer universalen Offenbarung aus der Perspektive von Hinduismus und Buddhismus. In: ZAGER, Werner (Hg.): Universale Offenbarung? Der eine Gott und die vielen Religionen. Leipzig: EVA 2013, S. 45-64
    Ø SCHREINER, Peter: Religion im Kontext einer Europäisierung von Bildung. Eine Rekonstruktion europäischer Diskurse und Entwicklungen aus protestantischer Perspektive.
    Religious Diversity and Education in Europe, Band 22.
     Münster u.a.: Waxmann 2012, 402 S. (Dissertation Freie Universität Amsterdam 2012).
    Ø SCHREINER, Peter: Bildung und Europa – aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen für evangelische Bildungsverantwortung. Münster: Comenius Institut. Januar 2013, 14 S.http://www.ci-muenster.de/biblioinfothek/open_access_pdfs/Bildung_und_Europa.pdf
    Ø SCHREINER, Peter: Neben- oder miteinander – Interreligiöses Lernen in Schule
    In: Interreligiöser Dialog in Jugendarbeit und Schule. Gesa Bertels ; Manuel Hetzinger;
    Regina Laudage-Kleeberg [Hrsg.] Weinheim [u.a.]: Beltz Juventa, 2013, S. 96-104
    Ø SCHREINER, Peter (Hg.): Education for Democratic Citizenship in the Context of Europe. Material and Resources for Churches and Educators. Münster: Comenius-Institut, 2013. 104 S
    Ø SWIDLER, LeonardThe History of Interreligious Dialogue (Vorschau)
    In: The Wiley-Blackwell Companion to Inter-Religious Dialogue. Hoboken, NJ (USA) u.a.:
    Wiley-Blackwell Companions to Religion (erscheint Juni 2013, S. 3-19)
    Ø  WOLLINGER-HELWIG, Silke: Videobotschaft zum ZDF-Fernsehgottesdienst am 12.05.2013 in Esslingen:http://rundfunk.evangelisch.de/kirche-im-tv/zdf-gottesdienst/zdf-gottesdienst-aus-esslingen-4335
    Ø YOUSEFI, Hamid Reza: Die Bühnen des Denkens. Neu Horizonte des Philosophierens.
    Münster u.a.: Waxmann 2013, 259 S., Namensverzeichnis



    2. Halbjahr 2013
    Ø FREYER, Eckhard: Aspekte der Euro-Krise. Staaten und Wirtschaft bedingungslos retten? Marktwirtschaft & Ethik, Nr. 02/2013, 18 S.
    Ø FREYER, Eckhard: Islamic Finance (PPP - Halle/S., Dezember 2013)
    Ø HEINONEN, Reijo E.: Spirituality and Water Ethics. Panorama Vol. 25 (Oktober 2013), S. 66–73
    Ø KIRSTE, Reinhard: Religiöse Toleranz als Akzeptanz und Zuwendung.
    Panorama Vol. 25 (Oktober 2013), S. 102–119
    Ø KIRSTE, Reinhard: Globale Ethik für die Konvivenz der Religionen und Kulturen.
    In: DIALOG. Zeitschrift für Interreligiöse und Interkulturelle Bildung Jg. 12, Nr. 22-23 (2013), S. 61–75
    Ø KIRSTE, Reinhard: Rundfunkbeiträge in Radio MK (Lokalfunk Iserlohn)
    --- 02.01.2013: Islam und Salafismus
    --- 22.11.2013: Für aktive Toleranz zwischen den Religionen - die Interreligiöse Arbeitsstelle und der Projektpreis für Komplementarität der Religionen 2013
    Ø KWIRAN, Manfred: Herausgeber von Panorama. Intercultural Annual of Interdisciplinary Ethical and Religious Studies for Responsible Research. Volume 25 (Oktober 2013), darin:
    --- ALONE together in a word of globalisation. Tolerance on Intolerance (S. 5–12)
    --- Genocide Education and Human Rights Education (S. 74–78)
    Ø MOHAGHEGHI, Hamideh: Wie kann Islamischer Religionsunterricht sinnvoll gestaltet werden?
    In: Deutscher Kulturrat (Hg.: Olaf Zimmermann / Theo Geißler): 
    Islam, Kultur und Politik - Inhaltsverzeichnis des Buches von 404 S. Aus Politik & Kultur Nr. 11 (Sept. 2013)
    Ø MOHAGHEGHI, Hamideh: „Versage mir nicht Deine ewige Schönheit“.
    Die islamische Mystikerin Rabi’a von Basra. In: Eulenfisch Nr. 01 (2013), S. 36–39
    Ø MÜLLER, RabeyaDas Interreligiöse in der eigenen Religion entdecken.
    Interreligiöses Lernen in Kindergarten und Grundschule
    --- Die Deutsche Liga für das Kind,, Newsletter Nr. 489, 10.07.2013
    Ø RIGGERT, Achim. "Intoleranz entsteht im Kopf - Offenheit auch"
    Interreligiöses Lernen in Theorie und Praxis (PPP-Sept. 2013)
     
    Unter: Nachdenkenswertes von Freundinnen und Freunden des interreligiöser Begegnung, 29.09.2013
    Ø SCHMIDT-LEUKEL, Perry (ed. with Joachim GENTZ): Religious Diversity in Chinese Thought
    .
    Basingstoke (UK) / New York: Palgrave Macmillan 2013
    Ø SCHMIDT-LEUKEL, Perry: Die Vorstellung einer universalen Offenbarung aus der Perspektive von Hinduismus und Buddhismus. In: Werner Zager (Hg.): Universale Offenbarung? Der eine Gott und die vielen Religionen. Leipzig. EVA 2013, S. 45–64
    Ø SCHMIDT-LEUKEL, Perry: The Lasting Legacy of John Harwood Hick (1922 – 2012).
    Current Dialogue No. 54 (July 2013), S. 78–82
    Ø SCHMIDT-LEUKEL, Perry: Buddhism and Religious Diversity, London-New York: Routledge 2013
    Ø SCHMIDT-LEUKEL, Perry (Zusammen mit Reinhold BERNHARDT, Hg.):
    Interreligiöse Theologie. Chancen und Probleme. Beiträge zu einer Theologie der Religionen, Band 11. Zürich: TVZ 2013, 296 S., Personenregister
    Ø SCHMIDT-LEUKEL, Perry: Christianity and the Religious Other. In. David Cheetham / Douglas Pratt / David Thomas (eds.): Understanding Interreligious Relations. Oxford (UK): Oxford University Press 2013, 118–147
    Ø SCHREINER, Peter: Zur Diskussion um interreligiöse Kompetenz. Anmerkungen zu aktuellen Konzeptionen und Projekten. In: Stettberger, Herbert / Bernlocher, Max (Hg.): Interreligiöse Empathie lernen.
    Münster: LIT-Verl., 2013. S. 63-72
    Ø SCHREINER, Peter: Neben- oder miteinander – Interreligiöses Lernen in der Schule.
    In: Bertels, Gesa / Hetzinger, Manuel / Laudage-Kleeber, Regina (Hrsg.): Interreligiöser Dialog in Jugendarbeit und Schule, Weinheim und Basel: Beltz Juventa, 2013. S. 96-104
    Ø SCHREINER, Peter: Different models for religion and education in Europe
    In: Religion in the Public Space III. 
    Farnham [u.a.]: Ashgate, 2013. S. 163-174
    Ø SCHREINER, Peter: On the Edge – In Honour of Siebren Miedema. Panorama Vol. 25 (Oktober 2013), S. 18–21
    Ø SCHREINER, Peter: Mitverantwortung in einer globalen Welt Lernen
    In: eine welt : Unterrichtsanregungen für die Grundschule und Sekundarstufe I. (2013) 132, S. 14-15.
    Ø SCHREINER, Peter: Religion im Kontext einer Europäisierung von Bildung.
    In: CI-Informationen (2013) 2, S. 1-3
    Ø SCHREINER, Peter: The Perspectives of the European institutions concerning the place of religion in education In: Pedagogiek: Wetenschappelijk forum for opvoeding, onderwijs en vorming,
    33. Jg. (2013) 2,S. 90-102.
    Ø SCHREINER, Peter: The Situation of Religious Education in Germany (2013).
    Open Access auf: 
    http://www.eftre.net/
    Ø WELLER, Paul: Interreligious Cooperation. In. David Cheetham / Douglas Pratt / David Thomas (eds.): Understanding Interreligious Relations. Oxford (UK): Oxford University Press 2013, 365–389
    Ø WESSELS, Anton: Van Gogh and the Arts of Living. The Gospel According to Vincent van Gogh.
    Eugene, OR (USA): Wipf and Stock Publishing 2013
    Ø VIGIL, José María: Theologie des religiösen Pluralismus. Eine lateinamerikanische Perspektive. Vorwort von Andrés Torres Queiruga zur spanischen Ausgabe.
    Hg.: Ulrich WINKLER. Übersetzung aus dem Spanischen: Helene BÜCHEL. Mitarbeit von Reinhard KIRSTE. Salzburger Theologische Studien 48, interkulturell 12. Innsbruck-Wien: Tyrolia 2013
    Ø WESSELS, Anton: The Torah, the Gospel, and the Qur'an. Three Books, Two Cities, One Tale.
    Grand Rapids, MI (USA): Eerdmans 2013
    Ø WESSELS, Anton: Van Gogh and the Arts of Living. The Gospel According to Vincent van Gogh.
    Eugene, OR (USA): Wipf and Stock Publishing 2013
    Ø YOUSEFI, Hamid Reza: Interkulturelle Kommunikation. Eine praxisorientierte Einführung.
    Darmstadt: WBG 2013


                                                                    INTR°A-Publ. 02-13ff